We hebben 59 gasten en geen leden online

Unieke bezoekers

4144851
Vandaag
Gisteren
Deze week
Tot en met vorige week
Deze maand
Vorige maand
Alles vanaf 13-11-2012
409
1790
6116
4125025
47037
58608
4144851
Uw IP 54.162.139.105
Server Time: 2017-11-23 04:50:05

Wijnkennis voor starters

De druiven zien er niet uit. Ruster Ausbruch van de oostenrijkse Neusiedler See in een oogstemmer zou je zo weggooien. Maar van die verschrompelde blauwbruine massa wordt wel een van de beste edelzoete wijnen ter wereld gemaakt. Experts noemen de wijn in één adem met Franse Sauternes, Duitse Trockenbeerenauslesen en Hongaarse Tokajers. Ruster Ausbruch is een botrytiswijn. De druiven worden aangetast door ‘edelrot’, bevorderd door nevel boven het water in het voorjaar, waardoor de druivenschil wordt geperforeerd en het water uit de druif verdampt. Het hoog geconcentreerde zoete sap blijft achter.  Voor de Ausbruch mogen verschillende druivenrassen worden gebruikt. Maar er zijn ook producenten die het maar met een enkel ras doen, bijvoorbeeld Welschriesling. Andere toegestane druiven: chardonnay, pinot blanc en traminer. De collega’s melden er in goed verstaanbaar Duits het volgende over:

 

‘ Selektiv per Hand in mehreren Durchgängen gelesen, werden die Trauben schonend gepresst. Die Ausbeute ist angesichts der kleinen Beeren entsprechend gering – allenfalls ein Zehntel der bei „normalen“ Weinen üblichen Mengen. Die andere Seite der Medaille ist ein Mostgewicht von mindestens 150 Grad Öchsle was die enorme Süße dokumentiert. Aber der Ruster Ausbruch ist nicht plump-süß, sondern hat dem hohen Zuckergehalt ein feines Säuregerüst entgegenzusetzen. Dieses Zusammenspiel macht die Klasse aus.

 

Neben Chardonnay und Welschriesling werden für den Ruster Ausbruch vor allem die traditionellen Sorten Muskat Otonell, Neuburger und Furmint eingesetzt. Um den Weinen eine gewisse Frische mit auf den Weg zu geben, setzen die Winzer bei der Vergärung einen kleinen Anteil frischer Trauben zu, die nicht vom Edelpilz befallen sind. Je nach Winzer werden die goldgelben bis bernsteinfarbenen Weine im Stahltank, in großen Holzfässern oder in kleinen Barriques ausgebaut. Abgefüllt werden sie dann meist in kleine Flaschen von 0,25 oder 0,375 Liter Inhalt. Die Preise dafür liegen zwischen 20 und 50 Euro – für Weine dieser überragenden Qualität ist das fast günstig zu nennen. Was auch noch für den Wein spricht: Er ist fast unbegrenzt haltbar, selbst 30-Jahre-Gewächse präsentieren sich frisch und präsent.

 

Die Geschichte des Ruster Ausbruchs geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Den Namen dürfen auch heute noch nur Weine führen, deren Trauben rund um Rust gewachsen sind und deren Winzer ihren Sitz in der malerischen Stadt haben. Um den Ruf des Ausbruchs hoch zu halten, haben sich im Jahr 1991 Ruster Winzer zum Verein Cercle Ruster Ausbruch zusammengeschlossen. Heute hat er zwölf Mitgliedsbetriebe (www.ruster-ausbruch.at). Im deutschen Weinhandel ist Ruster Ausbruch relativ selten zu finden, Direktbestellungen bei den Winzern sind möglich. Eine Auswahl führt der österreichische Versender Wein & Co’.

 

(www.weinco.at).